Framework Developer (m/w)

AT-Linz
Job ID
15112

German (Position Description & Responsibilities)

Kernaufgaben:

  • Erweiterung und Neuentwicklung von Frameworks zur Produktsteuerung
  • Gutes analytisches Verständnis inkl. Problemanalyse
  • Architektur und Design von Frameworkkomponenten

German (Qualifications) (Text Only)

Qualifikationen:
- Abgeschlossene IT Ausbildung (HTL, FH oder Universität)
- Sehr gute Kenntnisse von mindestens einer Programmiersprache (Java, C#, C/C++)
- Verständnis für Software Architektur
- Fähigkeit sowohl unabhängig also auch im Team zu arbeiten
Erweiterte Fähigkeiten:
- Umgang mit diversen Frameworks (z.B. J2EE, JUnit, APR, Groovy, Gradle...)
- Erfahrung in der Problemanalyse
- Erfahrung mit verteilten Anwendungen und zeitkritischem Data Proccessing
- Erfahrung mit agilen Software Entwicklungsmethoden wie XP oder Scrum
- Freude am Erlernen von neuen Technologien und Programmiersprachen
Wir bieten ein Einstiegs-Jahresbruttogehalt ab EUR 39.200 (Uni/FH Abschluss) bzw. EUR 35.140 (HTL Abschluss) (bei einschlägiger Qualifikation und Erfahrung entsprechend mehr), und freuen uns auf deine aussagekräftige Bewerbung an: jobs.linz@dynatrace.com
 
Dynatrace Austria GmbH
Freistädterstraße 313
4040 Linz

www.dynatrace.com
 

German (Company Message)

Du arbeitest gerne in agilen Entwicklungsteams, eigenständig und suchst technische Herausforderungen? Du gibst dich nicht mit dürftigen Kompromissen zufrieden, sondern willst eine herausragende und innovative Lösung finden? Du willst deinen Kollegen ein einfach zu verwendenes und zu verstehendes Framework bieten, dass ermöglicht das gesamte Produkt zu starten und zu steuern?

Dann bietet dir dynaTrace die richtige Umgebung, mit den Technologien von heute und morgen, weltweite Maßstäbe zu setzen. Durch ständige Neu- und Weiterentwicklung am Framework, bedingt durch Produktänderungen, hast Du die Möglichkeit deine eigene Kreativität in den Continuous Delivery Prozess einer international erfolgreichen Software einfließen zu lassen.

 

 

Options

Sorry the Share function is not working properly at this moment. Please refresh the page and try again later.
Share on your newsfeed